Unternehmen / Pressemitteilungen

German Design Award erneut für Zentek

Innovatives Produktdesign des Kölner Unternehmens auch in diesem Jahr vom Rat für Formgebung ausgezeichnet.

Auch 2016 weiß Zentek das Expertengremium aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie mit einer innovativen Designlösung zu überzeugen: der Zentek Kunststoffpalette. Die vom Deutschen Bundestag initiierte Stiftung honoriert mit ihrer Auszeichnung „Special Mention“ in der Kategorie Transportation and Public Design die Eigenschaften der herausragenden Entwicklung. „Dass wir diesen Preis bereits zum zweiten Mal gewinnen, unterstreicht unseren Anspruch, immer das Bestmögliche zu erreichen und unseren Kunden zu bieten“, freut sich Zentek-Geschäftsführer Christoph Ley über die Anerkennung des weltweit führenden Kompetenzzentrums für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design.

Innovatives Produktdesign

Gefertigt aus glasfaserverstärktem Polypropylen ist die nur 154mm hohe Zentek Kunststoffpalette außerordentlich leicht und äußerst stabil. Ihr permanentes Tara-Eigengewicht von 17 Kg erhöht die Planungssicherheit und senkt die Transportkosten. Gleichzeitig ist sie bei Raumtemperatur mit maximal 1.500 Kg im Hochregal belastbar. Damit und mit ihrer Lebensmittel-Kontaktzulassung besitzt sie idealen Charakter für Automatisierungsprozesse sowie den Einsatz in modernen Hochregallager-Systemen der Konsumgüterindustrie. Ihre Oberfläche ist mit aufgerauten Flächen und rutschhemmenden Elastomeren versehen, was die Sicherheit im Umgang mit der Staplergabel erhöht. In ihrer Entwicklung wurde penibel darauf geachtet, dass es weder Ecken oder Kanten gibt, in denen sich Schmutz festsetzen kann. Die Zentek Kunststoffpalette ist einfach zu reinigen, sie splittert nicht und beinhaltet keine Nägel, die maschinelle Prozesse stören oder Verletzungsrisiken darstellen können.

Mehrwegs-Ladungsträger revolutioniert Konsumgüter-Industrie

Eine bislang in diesem Segment ungekannte Ausstattung setzt neue und wirkungsvolle Maßstäbe: Der unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Designbüro Frackenpohl Poulheim GmbH entstandene Mehrweg-Ladungsträger verfügt über Barcode, Datamatrix sowie RFID. Die Zentek Kunststoffpalette ist damit vollends präpariert für die beständig genaue Echtzeit-Erfassung ihres Standorts. Hier kommt das eigens entwickelte Software-Management-System ZEPRA zum Einsatz, welches unternehmensübergreifend in der gesamten Wertschöpfungskette eingesetzt werden kann. In der gesamten Mehrweg-Pooling-Gesamtlösung werden auf diese Weise Schaden und Bruch prozessübergreifend zugeordnet, Leer- und Lagerbestände werden bis auf ein Minimum reduziert. Unnötige Kapitalbindung wird vermieden. Ausgezeichnete Effizienz pur also für die „Industrie 4.0“.